Mittwoch, 6. November 2013

Katzen sind doch echt der Hammer!

Ich dacht grad, ich seh net recht.

Finchen ist der Oberhammer...


Grade stelle ich dieser wählerischen Katz ihr Nassfutter nochmal hin, weil sie das heut morgen verschmäht hatte.


Sie guckt wieder nur rein, setzt sich dann mit so nem "unter meiner Würde" Blick nen halben Meter vom Fressnapf weg, läuft zum Kühlschrank nach ner halben Minute, "mauuu..maaaaaaauuuu...Mauuuuuuuu..." die weiß ja, wo die Milch ist (laktosefrei!)


Ich: Nö, erst dein Nassi dann Milch. 

Sie brummt.


Ich nehme kurzerhand die Milch aus dem Kühlschrank, schütte die Menge Milch, die sie bekommt, ins Nassfutter. Dachte, kann's ja mal versuchen... 


Katze guckt doof. 


Aber dann, ich konnte es net fassen...fängt die an, ihren Napf auszuschlabbern! 

Und damit sie an die restliche Milch auch noch dran kommt, frisst die doch Tatsache das verschmähte Nassfutter raus... 


Milch weg, Napf leer. Hammer!


Ich find Katzen so toll! Hihi!

Kommentare:

  1. Na, dann schau mal in meinem Blog vorbei...
    Ich muß sagen, das habe ich noch nicht ausprobiert, aber Hilde macht ähnlichen Terror.
    Darum stehen immer zwei Schälchen bereit:
    Einmal trocken und einmal feucht.
    Und dann immer das Türaufmachen zur Terrasse, wenn im Tatort gerade die Post abgeht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwei Schälchen...dann isst die garantiert nur das Trockenfutter und plärrt den restlichen Tag, weil ihr das Nassfutter wohl unter ihrer Würde ist...
      Ach ich glaub ich geb der einfach nur noch Trofu und davon halt ein klein wenig mehr.

      Beim Rausgehen hab ich es mittlerweile hinbekommt, ich glaubs ja fast selbst nicht...aber sie setzt sich jetzt auf Handzeichen vor die Tür und wartet, bis ich ihr die Balkontüre auf mache...wahnsinn...hätt ich nie gedacht. Katzen lassen sich doch so schwer dressieren, aber wahrscheinlich lernen sie doch, wenn sie keine andere Wahl haben.

      Vor ner Woche hab ich ihr nur auf den Hintern getippt und erst wenn sie sich gesetzt hat, die Tür aufgemacht. Jetzt reagiert sie auf ein blosses auf den Boden deuten.

      Löschen

Ein Blog ist ein Webtagebuch, gehört allein dem Schreiber und ist für ihn der Ort, um seinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Egal ob es nichtssagend, reflektiert, unreflektiert, gewichtig, emotional, scheisse oder sonstwas ist. Ein Blog ist auch ein bisschen als Zugang zu den Gedanken eines Menschen zu sehen und vor allem als Leser MUSS ich das so sehen. Es ist ein Privileg da mitlesen zu dürfen, aber KEIN FREIFAHRTSCHEIN!
Beleidigungen, Hater-Sprüche, etc, werden kommentarlos gelöscht.
Wer mir keinen Respekt entgegen bringt, hat auch von mir keinen zu erwarten.
Wer sich nur über meinen Blog aufregt, darf diesen gern einfach links liegen lassen.