Montag, 2. September 2013

...aber ich schwör, ich bin geil...

So mancher Leser, der mich auch auf FB in seinen Kontakten hat, wird wahrscheinlich wissen, wie diese Überschrift zustande kommt.

Es kommt immer wieder vor, dass in FB-Gruppen, vor allem, wenn der Schwanz seinen Tribut verlangt, rumgemäkelt wird, man sei ein Fake, weil man ja nichts reales von sich selber in den Bildern zeigt und auch nichts derartiges postet.
Grade erst wieder in einer Gruppe, wo es um devote Frauen und dominante Männer geht.

Abgesehen davon, dass die meisten Typen, die sich als dominant sehen, für mich nur Machos sind, die kein Bock drauf haben, sich mit ner Frau wirklich auseinander zu setzen. Der wirklich dominante Mann ist bei weitem nicht gleichgültig, auch wenn es ab und an so scheinen mag. Er kann nur verdammt gut Prioritäten setzen, meiner Meinung nach. Und da muss man dann als Subbie eben durch.

Jau...dazu hab ich auch lange gebraucht, um DAS zu kapieren.

Ich frage mich, was so manche Kerle daran so furchtbar stört, dass sie da ständig rummosern und einen geradezu beschimpfen. Weil Mädels haben längst nicht so die Probleme damit, dass ich öffentlich keine realen Bilder von mir zur Verfügung stelle.

Die Männer fragen dann gleich nach: Warum zeigst du nur diese Comic-Bilder, Fakebildchen, etc.
Hast du was zu verbergen? Was hast du zu verbergen? Du versteckst dich doch nur, wahrscheinlich bist du potthässlich.

Nö, ich hab nix zu verbergen. Ich versteck mich nicht vor den Fremden, sondern vor denen, die in meinem realen Umfeld sind, Verwandte, Bekannte, die auf meine Neigungen negativ reagieren würden.
Und ich verstecke mich, weil es einfach besser so ist. Ich hab meine Ruhe vor denen, die mich sonst ständig fragen würden, warum wieso weshalb ich "sowas" mit mir machen lassen. Und weil ich bisher sehr viel Prüderie miterlebt habe, im Job, etc und ich möchte nicht, dass mein Herr oder ich beruflich und gesellschaftlich benachteiligt werden. 

Und ganz nebenbei. Ich find mich zwar selbst nicht so besonders toll vom Aussehen her, doch wunderts mich immer wieder, wie viele Männer auf mich positiv reagieren und wie sie anfangen zu sabbern. Wie sie gegen Laternenpfähle laufen und gegen Türpfosten stossen, weil sie mir hinter her schauen. Man kann oftmals dabei zuschauen, wie sich das Hirn ausschaltet, wenn sie mich beobachten, und das "Kleine" das "Denken" übernimmt. Und genau solche Reaktionen haben mich schon in gefährliche Situationen gebracht. Und hat mir jede Menge "Schmeißfliegen" eingebracht. 
Darauf kann ich weiß Gott verzichten, weil sowas echt nervt.

Deshalb habe ich nun in FB scherzhaft dieses Profilbild eingestellt. 



Ich konnt einfach nicht anders, als es auch in der besagten Gruppe zu posten, weil dort auch so wie in anderen Gruppen, in denen ich war, damit begonnen wurde, sich mit Bild vorzustellen.
Mich nervt das nämlich gewaltig.

Denn ich will mich ja auch eigentlich nur unterhalten, aufklären, informieren. Wozu braucht man da ein reales Bild von mir? Wenn ich jemanden, und das sind meistens nur Mädels, toll finde und mehr von demjenigen wissen möchte, oder eben auch bereit bin, denjenigen mehr zu zeigen, dann mache ich entweder einen FA und zwar nachdem ich gefragt habe, ob ich darf, und begründe das dann auch, oder ich freu mich über FA's, wenn erst gefragt wurde und begründet wurde. Und nein, die Begründung: "ich will halt mal sehen, ob du ein Fake bist" reicht nicht. Beides, unangefragt  und so oder ähnlich begründet wird abgelehnt und es wird auch auf der folgenden Frage "Ist dir diese Person ausserhalb FB bekannt?" auch auf NEIN gedrückt.
Seh ich gar nicht ein.

Für mich sind Fakes nur die, die mit ihrer Anonymität Stress machen und Leute gegeneinander aufhetzen, schnüffeln, etc. oder wirklich vorgeben jemand anders zu sein (Mann steht hinter Frauen-Profil) oder so.




1 Kommentar:

Ein Blog ist ein Webtagebuch, gehört allein dem Schreiber und ist für ihn der Ort, um seinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Egal ob es nichtssagend, reflektiert, unreflektiert, gewichtig, emotional, scheisse oder sonstwas ist. Ein Blog ist auch ein bisschen als Zugang zu den Gedanken eines Menschen zu sehen und vor allem als Leser MUSS ich das so sehen. Es ist ein Privileg da mitlesen zu dürfen, aber KEIN FREIFAHRTSCHEIN!
Beleidigungen, Hater-Sprüche, etc, werden kommentarlos gelöscht.
Wer mir keinen Respekt entgegen bringt, hat auch von mir keinen zu erwarten.
Wer sich nur über meinen Blog aufregt, darf diesen gern einfach links liegen lassen.