Dienstag, 7. Mai 2013

Altes Arschloch Schicksal


Nachdem ich seit Samstag ganz schön am Boden war (es geht grad auch echt alles schief, was schief gehen kann und nicht nur für mich sondern auch im meinem Umfeld) weil da die nächste Scheiss Info im Briefkasten lag (bekam ne Bewerbung für ne Stelle zurück, auf die ich große Hoffnung gesetzt hatte) kam die beste Reaktion mal wieder von meinem Schatz Spawn

"Heisst ja nicht, dass sie dich nicht hätten haben wollen, sie haben nur was billigeres gefunden".


Und schon gehts mir wenigstens diesbezüglich wieder etwas besser :D


Trotzdem betrachte ich alles mit Wehmut.


Kein Job, mit dem ich die Zeit, bis Herrchen hier mit ner deutschen Niederlassung beginnen kann, überbrücken kann, ergo kein Geld um auf eigenen Beinen zu stehen, ergo ich sitz hier fest, ergo ich dreh hier echt am Rad weiterhin und so sehr beflügelt mit dem guten Gefühl von guten Chancen bei dieser Bewerbung ich war, so tief bin ich gefallen und versuche tagtäglich irgendwie neue Kraft zu schöpfen.

Wenn wenigstens bei IHM alles gut laufen würde, sodass wir uns mal wieder sehen könnten, aber Fehlanzeige.

Schicksal, I hate you! Irgendwo hab ich mir ganz ganz schlechtes Karma geholt.


Ich glaube, die zwei Wochen Pfingstferien werde ich viel Reisen...verdammt viel Reisen...hier halte ich es nur bedingt aus.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Blog ist ein Webtagebuch, gehört allein dem Schreiber und ist für ihn der Ort, um seinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Egal ob es nichtssagend, reflektiert, unreflektiert, gewichtig, emotional, scheisse oder sonstwas ist. Ein Blog ist auch ein bisschen als Zugang zu den Gedanken eines Menschen zu sehen und vor allem als Leser MUSS ich das so sehen. Es ist ein Privileg da mitlesen zu dürfen, aber KEIN FREIFAHRTSCHEIN!
Beleidigungen, Hater-Sprüche, etc, werden kommentarlos gelöscht.
Wer mir keinen Respekt entgegen bringt, hat auch von mir keinen zu erwarten.
Wer sich nur über meinen Blog aufregt, darf diesen gern einfach links liegen lassen.