Donnerstag, 18. April 2013

Von ganz weit her...

"Ich bin vielleicht nicht in deiner Nähe. Uns trennen tausende Kilometer. Aber ich bin trotzdem an deiner Seite und steh hinter Dir. Du weisst, wie unsere Verwandtschaft ist. Die machen sich mehr Sorgen darum, was über uns geredet werden könnte, als darüber, dass es uns gut geht. Du wirst in nächster Zeit viel anhören müssen. Gutes wie schlechtes. Sie werden dich angreifen, wie scheisse das doch ist, dass du dem Kinde den Papa nimmst. Dass du ohne Ehemann nix bist. Scheiss darauf, tu das, was Dich glücklich macht."

Worte meiner Lieblingscousine. 

Ich vermiss sie so sehr...Jahre lang hab ich sie nicht gesehn.

Eigentlich hätte ich diesen Sommer endlich wieder die Möglichkeit gehabt. Aber das hätte auch wieder einen Urlaub mit meinem Mann bedeutet..und ich glaub dann auch endgültig die Klapse...
Bevor ich mit meinem Mann zusammenkam, bin ich öfters mal unterm Jahr runter, meine Verwandten besuchen. Schon allein deshalb weil mir 5 Wochen Sommerurlaub einfach too much sind. Da wird man echt blöd dabei. Und ich hatte jedes Jahr die gleiche Diskussion. Er kam heim mit der Info, er habe von da bis da im Sommer (immer ca 5 Wochen) Urlaub eingereicht. Ich jedesmal nen Tobsuchtsanfall gekriegt, weil wieder sein Versprechen vom Vorjahr, nächstes mal dran zu denken, nicht gehalten wurde und wieder das selbe Versprechen, nächstes mal den Urlaub zu verteilen, damit in unserem Leben mal bissel Abwechslung reinkommt. Und jedesmal wieder die gleiche Enttäuschung und Toteslangeweile im Schema-F-Urlaub. So wie aus jedem Schema-F nie was anderes wurde *schüttelundwürgreizunterdrück*

Erstmal weg hier. Dann wird sich alles andere auch wieder ergeben. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Blog ist ein Webtagebuch, gehört allein dem Schreiber und ist für ihn der Ort, um seinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Egal ob es nichtssagend, reflektiert, unreflektiert, gewichtig, emotional, scheisse oder sonstwas ist. Ein Blog ist auch ein bisschen als Zugang zu den Gedanken eines Menschen zu sehen und vor allem als Leser MUSS ich das so sehen. Es ist ein Privileg da mitlesen zu dürfen, aber KEIN FREIFAHRTSCHEIN!
Beleidigungen, Hater-Sprüche, etc, werden kommentarlos gelöscht.
Wer mir keinen Respekt entgegen bringt, hat auch von mir keinen zu erwarten.
Wer sich nur über meinen Blog aufregt, darf diesen gern einfach links liegen lassen.