Plaisir

Plaisir
Ich fühl mich wieder zuhause

Montag, 1. April 2013

Ruuuuhig Brauner!!!

Vorgeschichte:

Vor einigen Jahren (so..6 Jahre ca) wurde eine frivole Bar geschlossen, in meiner Region.
Ich war damals regelmäßig Gast dort, es gab einen Stammtisch, der sehr gut besucht war und auch von einem ErotikForum unterstützt wurde. 

Als die Bar geschlossen wurde, haben das Pärchen, der früheren Bar, ein weiteres Stammgast-Pärchen, drei weitere Freunde von mir mit mir zusammen uns zusammengesetzt um eine neue Location zu suchen, weil wir es schade fanden, dass der Stammi nicht mehr stattfand.

Wir hatten uns zu dem Zweck in einer öffentlichen ganz normalen Bar getroffen um Einzelheiten zu besprechen. Wie wir da so saßen, fühlten wir uns in diesem Flair des Nebenraums der Bar, so wohl, dass wir kurzerhand entschieden, gemeinsam, diesen Stammtisch dort wieder aufleben zu lassen, wenn der Wirt von der Idee überzeugt werden kann.

Konnte er. Und wir entschieden auch gemeinsam, dass ich diejenige sein sollte, die die Veranstaltung als neuen Stammtisch bekanntgibt und regelmässig zum Treffen aufruft.

Solange ich das konnte, habe ich es auch gemacht.
Leider machte ich auf diesem Stammtisch mit dem einen oder anderen Gast schlechte Erfahrungen und liess den Stammtisch hinter mir und gab die Aufgabe, die Termine bekanntzugeben, ab an eine sehr liebe Freundin. Sie übernahm diese Aufgabe, konnte aber aus privaten Gründen (ihr Partner liess sie dort nicht mehr hin und schliesslich erlitt sie, um es milde auszudrücken, einen Nervenzusammenbruch. Keiner wusste genau, was passiert ist. Keiner kümmerte sich darum, dass die Aufgabe weiter übernommen wurde. Der Stammi war tot.

Als ich nach einiger Zeit wieder mal auf mein stillgelegtes Profil zugriff und feststellte, dass der Stammi gar nicht mehr offiziell angekündigt wurde und auch der Schrei nach einem neuen Organisator laut wurde, übernahm ich diese Aufgabe wieder.

Der Stammi erwachte wieder zum Leben. Da die Kritik laut wurde, dass ich als "Organisatorin" auch anwesend sein sollte, aber es nicht konnte, gab ich die Aufgabe wieder ab.

Die paar mal, die ich dort aufgetaucht war, verstand ich mich gut mit den Gästen und auch mit meinen Nachfolgern.

Vor einem Monat wollte ich eigentlich mti meinem Herrchen dort mal wieder auftauchen. Es wäre eine schöne Möglichkeit gewesen, unsere Leidenschaften ein wenig öffentlicher zu gestalten, im Rahmen eines frivolen Stammtischs, der auch gern von vielen BDSMlern besucht wird. 

Ich setzte also diese Veranstaltung wieder auf Beobachtung. Jetzt diesen Freitag hat er wieder stattgefunden und ich wollte einfach mal schauen, wer da war und las mir den Thread durch. 
Ich freute mich, dass der Stammi immer noch so beliebt ist und auch gewachsen ist. 
Ich fand es schade, dass an der Location aufgrund des Rauchens ganz leicht kritisiert wurde, wollte aber eigentlich durch meine Freude am Blühen und Gedeihen des Stammis, auch ein Dank an den Kerl aussprechen. 

Also schrieb ich:

Freut mich sehr, dass der Stammi immer noch so gut besucht ist.
Freut mich als eine der damaligen (Stamminamen)-Treffen-Gründer sogar wahnsinnig.
Nur so am Rande:
Zitat:
"VIELLEICHT wurde ja grad das (Location) ausgewählt weil man da RAUCHEN DARF???"
Das is vollkommen richtig. Damals haben wir (so ca 8 Leute insgesamt, wenn ich mich recht erinnere, die damals regelmässig dabei waren und irgendwie den Kern des *(Stadt)-Stammis bildeten) uns dort nach der Schliessung der ursprünglichen Lokalität des (Stadt)(Forum)-Stammis zusammengesetzt und überlegt, wo wir jetzt in (Stadt) weiter machen.

Irgendwie kam dann aus mehreren Mündern gleichzeitig, wir könnten das doch direkt im (Location) machen. Tolle Location, Rauchen darf man auch da (wir waren fast alle Raucher ), der Wirt war nach einigen Bedenken auch überzeugt und so war das (Location) dann für (Stadt) der neue Treffpunkt.
Man kann es nie jedem recht machen.
Es wurde so oft schon über Lokalität, Ort, Musik, die Kellner, das Rauchen, zu viel Platz, zu wenig Platz, man kann nicht poppen, usw gemeckert.
Leute...bitte geniesst es einfach, dass der Wirt ein tolles Ambiente mit seinen Räumen bietet und toleriert, dass es da überdurchschnittlich hot zugeht, dafür dass es eine öffentliche Bar mit normalem Publikum ist und kein Swingerclub, Frivole Bar, Club oder sonst was.
Wieso muss man da immer dran rummosern?
Die Leute sind toll (war leider aus persönlichen Gründen, die nichts mit dem Stammi zu tun haben, schon lange nicht mehr da, aber ich glaube nicht, dass sich an dem Flair und den Leuten und dem Knistern an sich iiirgendwas verändert hat. Meine Stipvisiten hin und wieder, bemerkt oder unbemerkt, haben mich davon überzeugt, dass mein bzw. unser "Baby" gedeiht und beliebt ist.

Auch hier nochmal ein dickes danke an (mein Nachfolger), dass er die Organisation damals übernommen und seitdem zum Glück wieder Ruhe und Frieden eingekehrt ist.


Habt Euch bitte alle weiter lieb und habt Spass, denn nur das ist wichtig!True


Darauf kam:

@ True
DER "Stammi" - ergo, der (Stamminame), hat dank dem großen Seeungeheuer (mein Nachfolger) , rein gar nichts mehr mit dem "gemein, den Du von früher kennst...
nur noch, dass Du denkst, es könne immer wieder eine Bühne für Dich sein, auf der Du Dir gewisse "Aufmerksamkeiten" holen kannst...
Uuuund - auf dass Du mich richtig verstehst:
sei bitte so gut - schreib Deine Beiträge wie Du magst...
aaaaaber - lass bitte zukünftig die "Selbsthudelei" über vergangene Tage und Deine Person - Bitte!
Das haben WIR schon zur Genüge von Dir lesen dürfen.

CU or not



Hääääää???? *Hirnschmerz*
Ohne uns...den Urgründern, hätten die diese Location dort überhaupt nicht, dann gäbs den Namen nicht...etcetcetc.
Eine der Urgründerinnen in der neuen Location hat mir dazu voll und ganz beigepflichtet und findet diese Antwort unter aller Sau...
Von Selbsthudelei kann ja wohl kaum eine Rede sein, wenn ich grundsätzlich IMMER von UNS gesprochen habe und nie von mir allein.

Dann trudelte eine weitere Reaktion in Form einer privaten Mail von meinem "Nachfolger" herein:

         Dein Beitrag

Hallo TrueDevotion,
danke für Deinen Beitrag im Stammi Fourm aber..es gibt keinen Grund irgend wie in die Bresche zu springen.
Wir haben die Nörgler und Querolanten soweit im Griff und ja es gibt sogar mittlerweile welche die Hausverbot am Stammtisch haben.
Mit dem ursprünglichen Stammtisch aus dem (ursprüngliche Location) hat das rein gar nichts mehr zu tun. Warum Du den Stammtisch noch als "Dein Baby" bezeichnest kann ich nicht vestehen. 
Sicherlich die Idee und der Name wurden übernommen aber ansonsten war der Stammtisch nachdem Darkangel die Leitung hatte durch sehr viele Diskussionen und Ausuferungen TOT!! Wir (ein kleiner neuer Haufen) sind damals sogar teilweise nur zu 4 dagesessen und haben die Fahne hoch gehalten und nein da war von Dir leider nichts zu sehen.
Nachdem Du dann die Leitung übernommen hattest und meintest Du bringst das alles wieder auf den richtigen Weg hattest Du auch sehr viel Gegenwind.
Auch heute noch bekomme ich einige Seitenhiebe von Neidern oder was auch immer und diese Hürden haben wir alle gemeistert.Seit nunmehr 2 Jahren leite ich den Stammtisch.. Die Leute freuen sich zu kommen und die Gästeliste wächst und wächst.
Es sind zusammenschlüsse entstanden aus dem Stammtisch (andere Stadt) der (Bundesland) Gruppe und einigen mehr.Viele der Gäste gehen nun auch auf den Stammtisch in (nochmalandereStadt) und (nochweitereStadt) und ich glaube ich kann sagen mittlerweile sind wir in (Bundesland) die größte Stammtischveranstaltung und sind beharrlich und konstant da. Und ich kann mit Stolz sagen, dass ich noch NIE auf einem Stammtisch als Orga gefehlt habe.
Also bitte gib den Neidern nicht noch Zucker in dem Du sagst es sei "Dein Baby" Glaub mir ich hab da genügend Diskussionen und war auch kurz davor Dir diese Kritik auch öffentlich zu schreiben.Und Du wirst merken, dass die Gäste das mittlerweile sogar selbt im Forum regeln und sowas nicht geduldet wird.Die Moserer und Meckerer wird es immer geben und egal auf welcher Veranstaltung wird es mindestens einen geben, der was auszusetzen hat.Somit meine noch lieb gemeinte Bitte... Halt die Bälle flach!Erscheine und sei da und werde wieder zum IN-Sider, aber momentan kann ich da so von Dir nicht sagen.
lg C.
------------ 



Darauf antwortete ich diesem Pseudodummbolzenmöchtegerndom, was er nämlich, nach allem, was ich mitbekam über ihn, ist (nachdem ich tief durchgeatmet habe, mehrmals...):


C. bei allem (fragwürdigen) Respekt...
aber ich hab auch gerade von den lieben "Urgründern" gutes Feedback per CM bekommen und eine davon findet gerade diese Kritik, weils AUCH IHR Baby is, ziehmlich zum Kotzen und unter aller Sau.
Übrigens bin ich mir fast sicher, dass auch Darkangel, mit der ich wieder sehr guten Kontakt habe, der Meinung sein wird, erfährt sie von diesem Mist.
Vom Gefühl her wird es immer unser Baby bleiben. Ohne uns gäbe es diesen Namen nicht mal.
Ich finde es geschmacklos, dass Ihr uns absprecht von unserem "Baby" reden zu dürfen, nur weil unser Privatleben ein offizielles Erscheinen auf dem (Stamminame) nicht mehr zulässt.
Beste Grüsse
True


Also...Leut gibts....

Nachdem ich nochmal mehrmals durchgeatmet habe, das aber nicht auf mir sitzen lassen konnte, was da öffentlich im Forum passierte, antwortete ich dort in dem Thread:


ich weiss ja nicht, was mit euch abgeht
aber
1. Nur weil ich offiziell nicht mehr da war, heißt das nicht, dass ich nicht durchaus immer mal wieder einen Blick reingeworfen habe. Im (Location) gibts ja nicht nur den Stammi, sondern auch ein tolles Restaurant.
2. Hab ich keine "Selbsthudelei, wie mir vorgeworfen wird, betrieben, sondern einfach mich nur gefreut, was aus dem Stammi geworden ist. Und ich habe nicht nur von mir gesprochen, sondern von UNS ALLEN Urgründern des Stammis im (Location).
Wer also lesen kann, ist klar im Vorteil.
3. Ist es eine absolute arrogante Frechheit, mir und denen, die nicht mehr auftauchen KONNTEN weil unser Privatleben es nicht mehr zulässt, dort richtig "mitzumischen", abzusprechen "kein (Stamminame)ler " mehr zu sein.
Es gibt unter den Urgründern des Stamminame IM (Location) Schicksale, die es durchaus verständlich machen, dass wir nicht mehr mitmischen.
Interessiert natürlich niemanden.
4. Mir also so dermaßen übers Maul zu fahren ist ganz schon xxxzensiertxxx, wenn Ihr richtig gelesen hättet, wär Euch nämlich aufgefallen, dass ich einfach nur ein liebgemeintes Danke schön, fürs weiterführen und noch grösser werden lassen des Stammis bekunden wollte.

Mir drehts grad echt den Magen um bei soviel Arroganz und Borniertheit.

 Ich hätt echt große Lust, bei meinem "Kumpel" dem Wirt der Location mal vorbeizuschauen und das zu erzählen. Da wir gleicher Herkunft sind, würde der das sehr interessant und gar nicht gut finden, dass ich so angegangen werde. Denn grade da wird unter uns "Landsmännern bzw. -frauen" Loyalität sehr groß geschrieben. 

Aber ich bin ja dazu eh wieder viel zu gutmütig....
Hm...das Essen dort ist echt lecker *grübel* 

*Mantra suchen geht, das mich wirklich davon abhält*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Blog ist ein Webtagebuch, gehört allein dem Schreiber und ist für ihn der Ort, um seinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Egal ob es nichtssagend, reflektiert, unreflektiert, gewichtig, emotional, scheisse oder sonstwas ist. Ein Blog ist auch ein bisschen als Zugang zu den Gedanken eines Menschen zu sehen und vor allem als Leser MUSS ich das so sehen. Es ist ein Privileg da mitlesen zu dürfen, aber KEIN FREIFAHRTSCHEIN!
Beleidigungen, Hater-Sprüche, etc, werden kommentarlos gelöscht.
Wer mir keinen Respekt entgegen bringt, hat auch von mir keinen zu erwarten.
Wer sich nur über meinen Blog aufregt, darf diesen gern einfach links liegen lassen.