Samstag, 2. März 2013

Scheisse scheisse scheisse!!!

Das mir dem nicht beteuern etc ist ne echt Scheiß schwere Sache...

Wenn er doch derjenige ist, an dems liegt, dass es nicht funzen kann, wenn er nicht daran arbeitet, warum erwische ich mich jetzt dabei, ihm zu beteuern, dass meine Liebe nicht erloschen ist und das auch sicher lange nicht so einfach wird?

Wäre das nicht sein Part? Kämpfen... Nicht einfach aufgeben?


Warum versuch ich immer in solchen Situationen seine Aufmerksamkeit zu halten und sterbe 7 Tode wenn er sich nicht meldet?

Er sagte mal, dass das daran läge, dass ich eben naturdevot sei. Das sei dann ganz natürlich, dass ich so reagiere.

Aber jetzt geht's nicht um die Sub Sissi, jetzt geht's um das Herz und die Seele einer Frau. Es geht ums ganze... Keine halben Sachen.

Ich würde alles drum geben, zu sehen, dass er kämpfen will. Dass er nicht so einfach aufgibt. Dass er nicht einfach die Hände hebt und sagt: "schaff ich eh nicht"

Was kann ich denn noch tun, um ihm zu zeigen:" da ist der Spielball, jetzt bist du an der Reihe. Du weißt was du tun kannst, wenn du das mit uns beiden wirklich willst"

Er will, dass es mir gut geht, dass ich glücklich bin. Mein größtes Glück wäre mein Leben mit ihm, so wie wir es uns ausgemalt haben. Aber dieses Eis da zwischen uns, das blockiert alles. Und statt es abzutragen zu versuchen, baut er die Eiswand noch dicker.

Ich hab das Gefühl Sisiphus-Arbeit zu leisten.

Während ich versuche sein eigentlich geradezu glühendes Herz zu erreichen, schüttet er sein Eis drüber, damit er es verbergen kann. Keine Schwäche zeigen.
Aber es anzugehen, wäre keine Schwäche...im Gegenteil. Nur wer die Dinge einfach wie sie sind hinnimmt ist schwach.

Wenn er Zeit braucht, darüber nachzudenken, ok. Wenn er Zeit braucht, sich darüber klar zu werden, auch in Ordnung. Aber aufgeben, einfach aufgeben... das würde für mich bedeuten, dass alles nur verlogen war. Für SL hat er gekämpft, mich zu erobern. Er behauptet von sich, eine Pitbull-Mentalität zu haben, wenn er was haben will.

Ja Kerl, dann zeig sie doch bitte!


Himmelherrgottsakrsmentzefixhalleluja!
Wat? Schön reden? Nö. :P

Es sei denn, du willst mich gar nicht mehr...




Kommentare:

  1. Hast Du eigentlich schon mal darüber nachgedacht, dass ich mich vielleicht auch deswegen zurück halte und nicht mit wehenden Fahnen von mir gebe, dass es möglich ist, eben gerade WEIL ich ehrlich bin? Hast Du Dir schon einmal überlegt, dass es schmerzt, jemanden eher frei zu geben, als zu riskieren, sie noch mehr durch einen gescheiterten Versuch zu verletzen und die Leidensperiode hinaus zu zögern bis zu einem wirklich unerträglichen Punkt für beide? Ich werde meinen inneren Kampf sicher nicht zu Lasten Deiner Seele austragen. Ich habe schon genug damit angerichtet, es aktuell zu versuchen und es war zu früh. Ja, ich habe eine Pitbull-Mentalität, aber ich zerfleische mich lieber selbst, als Gefahr zu laufen, Dich noch mehr zu verletzen.

    AntwortenLöschen

Ein Blog ist ein Webtagebuch, gehört allein dem Schreiber und ist für ihn der Ort, um seinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Egal ob es nichtssagend, reflektiert, unreflektiert, gewichtig, emotional, scheisse oder sonstwas ist. Ein Blog ist auch ein bisschen als Zugang zu den Gedanken eines Menschen zu sehen und vor allem als Leser MUSS ich das so sehen. Es ist ein Privileg da mitlesen zu dürfen, aber KEIN FREIFAHRTSCHEIN!
Beleidigungen, Hater-Sprüche, etc, werden kommentarlos gelöscht.
Wer mir keinen Respekt entgegen bringt, hat auch von mir keinen zu erwarten.
Wer sich nur über meinen Blog aufregt, darf diesen gern einfach links liegen lassen.