Plaisir

Plaisir
Ich fühl mich wieder zuhause

Samstag, 14. Dezember 2013

Sub/Sklavin

*Edith hat hier gewerkelt  ;) 


Es taucht immer wieder die Frage auf, was ist eine Sub und was unterscheidet diese von der Sklavin? Warum gibt's da einen Unterschied? Ist das nicht dasselbe?
Oh nein! Das ist nicht dasselbe. 
Der Unterschied ist immens. 

Der Dom einer Sklavin erwirbt Eigentums- und Besitzrechte an der Sklavin. 
An einer Sub die Besitzrechte. Eine Sub wird in diesem Zusammenhang immer eine Spur mehr Freiheiten haben. Und eben hierfür gibt es Doms, die einer Sklavin bedürfen oder Doms die lieber mit einer Sub zusammen sind.

Eine Sklavin einmal ihr OK und hat (und will auch) dann keinen Einfluss mehr auf das was ihr geschieht. Sie hat das Safeword und das ist das einzige, womit sie im Ernstfall ihren Herrn signalisieren kann, dass sie grade die Situation absolut nicht ertragen kann und er zu weit geht. Ansonsten ist sie meist komplett davon abhängig, was er will. Auch wenn sie etwas nicht "mag" das interessiert dann technisch gesehen nicht mehr, oder kann auch nicht sagen: Och mein Herr, mir gehts heut net so, lass das mal. (Wobei ein guter Dom darauf dennoch Rücksicht nimmt und das soll nicht heissen, dass eine Sub sowas leichtfertig von sich gibt). Auch kann eine Sklavin keinen Einfluss mehr drauf nehmen, was mit ihrem Körper geschieht. Hat sie Tattoos und Piercings als Tabu angegeben? Sonstige körperliche Veränderungen? Die Tabus legt sie nämlich nur einmal, am Anfang fest. Hat sie an alles gedacht, Glück für sie. Wenn nicht, hat sie dann normalerweise keinen Einfluss mehr drauf. Sie gibt ihren Willen komplett auf, der einzige Wille der bleibt, ist ihrem Herrn zu gefallen und zufrieden zu sehen.

Eine Sub kann Einfluss nehmen. Auf respektvolle Weise natürlich. Sie hat quasi ein Vetorecht. Sie folgt weil sie folgen will, wenn sie nicht möchte, muss sie nen verdammt guten Grund haben. Ob der Herr den Grund dann hören will, ist seine Sache, aber sie sollte dann ne gute Antwort haben, wenn er es mal hinterfragt. Sie gibt ihm ein Besitzrecht, aber geht nicht als Eigentum über in seine Hände. Sie verhält sich mit einer Katze vergleichbar: sie vertraut zwar, aber beäugt auch kritisch und das darf sie auch, im Gegensatz zu einer Sklavin, die das Wort ihres Herrn von Anfang an als Gesetz gegeben annimmt. 


Beide geben sich also hin, nur ist die Führung der beiden "Wesen" eine völlig andere Ausgangsweise. Beide lieben ihre eigene Unterwerfung, der Unterschied ist nicht der, dass die eine spielt und die andere nicht, sondern darin, dass die Sklavin von ihrem Wesen her nicht mehr "eingefangen" werden muss, sie bewegt sich aus ihrer Überzeugung und Hingabe einfach nicht mehr aus ihrem "Terrain" heraus. Die Sub hingegen ist eher ein Freigeist, der immer wieder freiwillig und hingebungsvoll in die Hände des Herrn zurückhuscht.

Ich empfinde es auf der dominanten Seite anstrengender, eine Sklavin zu führen, weil ständig Entscheidungen getroffen werden müssen, über die ich keinen Gedanken verschwenden will.  

Eine Sub bedeutet selbständigeres Verhalten für mich. 
Natürlich kann man da viel auch von vornherein viel reglementieren und auch Anweisungen geben, damit eine Sklavin nicht ständig nachfragen muss. 

Aber ich ziehe es vor, einem freigeistigen Menschen nur die Dinge zu reglementieren, die ich als sinnvoll erachte, dass sie reglementiert sind, und alles andere ist ihr Leben, ihre freie Entscheidung. 





Samstag, 2. November 2013

Dummdom-Chatlogs die soundsovielte :D

Grade bekam ich die "Erlaubnis" eine Nachricht an eine Dame aus einer von mir moderierten Gruppe  zu veröffentlichen.



Hallo Y. ,du bist devot ? Würde gerne dich dominieren.....Erst einmal adde mich um deine Devotion mir gegenüber zu zeigen...Wo wohnst Du denn ?Geile Grüße


Ich glaubs ja net...*stirnklatsch*
Schlimm genug dieses: adde mich um deine Devotion zu zeigen.
Aber dann drunter dieses widerliche "Geile Grüße"...*schüttel* Sowas stilloses...




Eine andere Dame postete als Kommentar darunter folgendes Anschreiben:

Hallo du Fickstück.
Da es hier viele Fakes gibt, will ich das du mir sofort 3 nackt Bilder zu kommen lässt wo du auf dem einen deine Unterwäsche auf dem bauch liegen hast, bei dem zweiten wo du kniest und deinen bh in den Mund hast und auf dem dritten wo du vorm Spiegel stehst und das peace Zeichen machst. Ich gebe dir 30 Minuten Zeit.

                                        





    

Montag, 2. September 2013

...aber ich schwör, ich bin geil...

So mancher Leser, der mich auch auf FB in seinen Kontakten hat, wird wahrscheinlich wissen, wie diese Überschrift zustande kommt.

Es kommt immer wieder vor, dass in FB-Gruppen, vor allem, wenn der Schwanz seinen Tribut verlangt, rumgemäkelt wird, man sei ein Fake, weil man ja nichts reales von sich selber in den Bildern zeigt und auch nichts derartiges postet.
Grade erst wieder in einer Gruppe, wo es um devote Frauen und dominante Männer geht.

Abgesehen davon, dass die meisten Typen, die sich als dominant sehen, für mich nur Machos sind, die kein Bock drauf haben, sich mit ner Frau wirklich auseinander zu setzen. Der wirklich dominante Mann ist bei weitem nicht gleichgültig, auch wenn es ab und an so scheinen mag. Er kann nur verdammt gut Prioritäten setzen, meiner Meinung nach. Und da muss man dann als Subbie eben durch.

Jau...dazu hab ich auch lange gebraucht, um DAS zu kapieren.

Ich frage mich, was so manche Kerle daran so furchtbar stört, dass sie da ständig rummosern und einen geradezu beschimpfen. Weil Mädels haben längst nicht so die Probleme damit, dass ich öffentlich keine realen Bilder von mir zur Verfügung stelle.

Die Männer fragen dann gleich nach: Warum zeigst du nur diese Comic-Bilder, Fakebildchen, etc.
Hast du was zu verbergen? Was hast du zu verbergen? Du versteckst dich doch nur, wahrscheinlich bist du potthässlich.

Nö, ich hab nix zu verbergen. Ich versteck mich nicht vor den Fremden, sondern vor denen, die in meinem realen Umfeld sind, Verwandte, Bekannte, die auf meine Neigungen negativ reagieren würden.
Und ich verstecke mich, weil es einfach besser so ist. Ich hab meine Ruhe vor denen, die mich sonst ständig fragen würden, warum wieso weshalb ich "sowas" mit mir machen lassen. Und weil ich bisher sehr viel Prüderie miterlebt habe, im Job, etc und ich möchte nicht, dass mein Herr oder ich beruflich und gesellschaftlich benachteiligt werden. 

Und ganz nebenbei. Ich find mich zwar selbst nicht so besonders toll vom Aussehen her, doch wunderts mich immer wieder, wie viele Männer auf mich positiv reagieren und wie sie anfangen zu sabbern. Wie sie gegen Laternenpfähle laufen und gegen Türpfosten stossen, weil sie mir hinter her schauen. Man kann oftmals dabei zuschauen, wie sich das Hirn ausschaltet, wenn sie mich beobachten, und das "Kleine" das "Denken" übernimmt. Und genau solche Reaktionen haben mich schon in gefährliche Situationen gebracht. Und hat mir jede Menge "Schmeißfliegen" eingebracht. 
Darauf kann ich weiß Gott verzichten, weil sowas echt nervt.

Deshalb habe ich nun in FB scherzhaft dieses Profilbild eingestellt. 



Ich konnt einfach nicht anders, als es auch in der besagten Gruppe zu posten, weil dort auch so wie in anderen Gruppen, in denen ich war, damit begonnen wurde, sich mit Bild vorzustellen.
Mich nervt das nämlich gewaltig.

Denn ich will mich ja auch eigentlich nur unterhalten, aufklären, informieren. Wozu braucht man da ein reales Bild von mir? Wenn ich jemanden, und das sind meistens nur Mädels, toll finde und mehr von demjenigen wissen möchte, oder eben auch bereit bin, denjenigen mehr zu zeigen, dann mache ich entweder einen FA und zwar nachdem ich gefragt habe, ob ich darf, und begründe das dann auch, oder ich freu mich über FA's, wenn erst gefragt wurde und begründet wurde. Und nein, die Begründung: "ich will halt mal sehen, ob du ein Fake bist" reicht nicht. Beides, unangefragt  und so oder ähnlich begründet wird abgelehnt und es wird auch auf der folgenden Frage "Ist dir diese Person ausserhalb FB bekannt?" auch auf NEIN gedrückt.
Seh ich gar nicht ein.

Für mich sind Fakes nur die, die mit ihrer Anonymität Stress machen und Leute gegeneinander aufhetzen, schnüffeln, etc. oder wirklich vorgeben jemand anders zu sein (Mann steht hinter Frauen-Profil) oder so.




Montag, 12. August 2013

Covern

Covern bedeutet, für Frauen der Schutzengel sein, wenn diejenige sich das erste, zweite oder auch dritte mal mit einem neuen Kerl trifft.

Covern lassen, jemanden vertrauenswürdiges mit der Aufgabe zu betrauen, dass derjenige aufpasst, dass einem selbst nichts passiert und im Zweifel die Polizei ruft. 

Ich sage bewusst nicht Sub und Dom. Weil passieren kann wirklich in jeder Konstellation mal was. Auch wenn man kein BDSMler ist. Kann man sich denn ausserhalb des BDSM wirklich so sicher sein, dass man sich mit jemanden vernünftigen trifft? Auch ein vermeintlicher "Vanilla" (Nicht-BDSMler) kann sich letztendlich so entpuppen, dass er einfach über einen herfällt. Hätte ich das damals am Millenium beachtet, wäre ich vielleicht nicht vergewaltigt worden.

Auch ich lasse mich covern, obwohl ich meinem Herrn 100%ig vertraue, dass er stoppen würde, würde ich das Safeword sagen. Und er würde mir nie irgendwas antun, was bleibende Schäden hinterlassen würde. Auch wenn er ein wirklicher Sadist ist, dennoch weiß ich, dass er mich nicht bluten sehn möchte. 

Und ich würde es jeder Frau raten, die sich mit jemandem aus dem Netz einlässt, das zu tun. Selbst wenn es nur Kaffetrinken ist. 


Aber mehr zum Covern hier: Was ist Covern?





Freitag, 2. August 2013

Irgendwen muss ich ja ärgern *hust*

Grade im JC, kam eine Mail rein, ich dachte, ich falle vom Stuhl, als ich den Typen erkannte, von dem sie kam. Vor mittlerweile 5 Jahren wäre er fast mein Herr geworden. Aber ich erkannte zum Glück, was für ein Riesenpsycho dieser sogenannte Dom ist.

Damals zu einem "Einmal und nie wieder"-Treffen, brachte er mir ein Halsband mit.

Es war n richtig schönes. Verschluss aus Leder, daran jeweils drei kurze Ketten befestigt, die zu einem O-Ring führten, und an diesem hingen dann nochmal drei Ketten, in verschiedenen Längen herab, die bis kurz vor das Dekolletee reichten.

Ich habe damit mit meinem letzten realen Herrn vor Spawn gespielt. Ich fand es zu schön, um es einfach zu entsorgen und zu schade, es nicht zu benutzen. Irgendwann "klebte" daran auch nicht mehr die Erinnerung an diesem Psycho.

Gerade eben, ich schaute bisschen nach dem Rechten in der Subbiegruppe, wo ich ja Gruppenmod bin, bekam ich diese Mail:

aber
Das Halskettchen, das ich dir mal geschenkt habe , hast hoffentlich entsorgt? !
Gruß

Ich konnte es einfach nicht lassen. Wer mich kennt, weiß, dass ich diebisch grinsend vor dem Lappy saß.

Hallo XXX,
Nein, das fand ich zu schön um es weg zu werfen.
Ich habe damit sogar mit einem ehemaligen Herrn, den ich nach unserer ähm..was auch immer-Geschichte hatte, gespielt.
Is mir ehrlich gesagt auch egal, was du davon hältst.
Mein jetziger Herr hat mir natürlich vor über nem Jahr ein neues geschenkt und angelegt.
Gruß


Naja... er hat die Mail dann gelesen und gelöscht...hihi




Dienstag, 9. Juli 2013

Ein wirklich abartiger Sklavenvertrag.

Grade eben kommt mir mal wieder so ein Sklavenvertrag in die Finger. Ich habe mir Einzelheiten, ob jetzt son Ding gut oder schlecht ist, verkniffen und keine Diskussion darüber zugelassen, weil es eh nix bringt.

Gut, ich bin eh keine Sklavin und darauf bin ich, nachdem ich erst vor kurzem durch ein Gespräch mit einer solchen Dame erst recht über die Tragweite, wie sie es lebt, aufgeklärt wurde und sie sagte, dass sie mich um die Leichtigkeit, mit der ich das leben kann, beneidet, weil es für sie keine Leichtigkeit mehr darin gibt, umso stolzer.

Nichts gegen Sklavenverträge, die können was schönes sein. Sicherlich nie rechtlich bindend, weil sie da nicht das Papier wert sind worauf sie geschrieben wurden. Für ein D/s-Paar, egal welcher Konstellation kann so ein Vertrag durchaus was schönes und verbindendes sein.

Ähnliche Entwürfe hatte sogar ich schon vorliegen, vor ehemaligen "Werbern". Diese haben ihre Entwürfe dann auch ausgearbeitet, auf mich und ihn, die Besonderheit der Beziehung abgestimmt, mit unseren Namen, keine Grammatikfehler und nicht mit beliebig einsetzbar freigelassene Felder.

Trotzdem kam immer ein Nein von mir.

Wenn man all die sittenwidrigen "Paragraphen" die diese Sklavenverträge teilweise beinhalten, weglassen würde, blieben nur noch Punkte übrig, die eigentlich gar keiner Schriftform mehr bedürfen, weil sie selbstverständlich sein sollten.

Ich brauch sowas nicht. Ist nicht meins. Kann damit null anfangen. Und ehrlich gesagt belächle ich sowas.

Das Wort Sklavenvertrag ist doch schon ein Widerspruch in sich. Wenn dann müsste es eine Übereignungsurkunde sein. Oder sowas.

Regeln kann man durchaus festlegen. Hab ich nichts dagegen. Im Grunde hab ich auch schon ne ganze Liste davon, die ich nach und nach in Absprache mit Spawn verändere, weil wir hier und da mal ne neue von ihm kommt, oder er eine doch für nichtig erklärt, weil sie doch nicht richtig passt.

Aber einen Vertrag würde ich auch ihm bei aller Liebe und Hingabe um die Ohren klatschen.

Und so einen erst recht. Also bitte!!! Wenn schon Sklavenvertrag, dann doch mit dem nötigen Grips und schon gar nicht so! Das ist ja wohl der absolute Witz des Jahrhunderts!
Dieser ist komplett einschränkend und insbesondere in Bezug auf das soziale Umfeld und Escort Service, Photos usw. äusserst bedenklich. 


Lustig finde ich, dass dieser Herr, der diesen Sklavenvertrag hier an eine blutige Anfängerin weitergab, obwohl er ja erst noch am werben ist, sich selbst schon als ihren Herrn bezeichnet im Anschreiben.

Also hier ein Beispiel eines Sklavenvertrags, wie man ihn um HIMMELS WILLEN niemals unterschreiben sollte!!!

-----------------------------------------------------------------

Sonntag, 23. Juni 2013

Suchbegriffe, die auf meinen Blog führen

hihi das wollt ich auch immer schon mal tun:


isabellaswelt.blogspot.com:           20               (Glücklich wer gezielt sucht und findet ;)

du hast recht ich bin:                        7               (ja was denn? hä?)

post per e mail:                                  5               (ahja)

wenn.ein mann.der frau                   2               (ich weiss ja, ich poste FSK18 aber...ähm..ok lach)
in arsch fickt und er ein 
geiles gefühl hat

armin ginschel                                    1               (WTF? Wer ist das, was hat der mit mir zu tun?)

bd sm sex mit gewalt                        1               (mennoooo DAS IST KEINE GEWALT, das ist gewollt! tsä)

bdsm                                                    1               (ok..macht sinn)

bdsm hab acht                                   1               (jaja..das ist vernünftig ;) )

bettel+um+schläge+sklave             1               (also bitte...wie kommt man denn auf...äh..ok..ich gebs zu, ich tus auch lol)

devoter mann will                            1              (*schubs*)
geschubst werden    


Freitag, 21. Juni 2013

Ich liebe Geschichten

Gestern habe ich endlich mal wieder die Muse, Ruhe und Zeit gehabt, einen Blog zu durchforsten, den ich mir schon länger vorgenommen hatte.
Die Geschichten, die ich darin fand, handeln teilweise von OnlineSpielen wie WoW, aber auch total aus dem Kopf einer fantasievollen Autorenseele entsprungen. Und ich wäre nicht ich, wenn es dabei nicht auch einen besonderen Hintergrund hätte, dass ich gerade diesen Blog bei mir in meine Blogroll aufnehme.


Das sind alles erotische Geschichte.
Natürlich müssen sie nicht jedem gefallen. Mir gefällt auch nicht alles, was ich dort lesen konnte. 

Aber ich wär nicht ich wenn...die Zweite: Da gibts nette spannende Geschichten, die nen teilweise sogar recht heftigen versauten Hintergrund hätten und ich gebe zu, diese eine mit der sündhaften Nonne und dem Priester, jaaaaa das läuft bei mir dann doch ein Kopfkino ab. (jaja..ich weiß, ich bin irgendwie krank in der Birne..lach)

Oder die Entführungsgeschichten...oder das mit dem erpresserischen Kontrolleur und der kleinen Asiatin....*schwelg*

(Nur dieses regelmäßige "Oh Gott er hat mich bestimmt geschwängert"...is nicht so meins, im Gegenteil, das turnt mich dann schon wieder ab.)

Mir ist es auch wurscht, dass da teilweise auch Rechtschreibfehler drin sind. Ich kenn das von mir, wenn ich erstmal im Schreibfluss bin, achte ich da nicht oder mir fällts gar nicht auf. Aber ich hab die Zeit um es nochmal zu korrigieren und mir ist es dann schon peinlich, wenn ich dann doch später noch was finde :D (Nein, es sind nicht so derbe FB-"isch bin zu kuhl um richtig deutsch zu sreiben-Alda"-Dünnschiss-Fehler ;) )

(Auja..ja..ich weiß, das schmerzt mir grade auch in den Augen lol)


Und wenn euch die "Abers" jetzt nicht abgeschreckt haben, viel Spaß beim Lesen :D



Geschichten der Finsternis - Krystans erotische Geschichten
(ich distanziere mich von den dortigen gewerblichen Links, hab damit nix zu tun und es liegt nicht in meiner Macht, dass die da sind  und so..ihr wisst schon, also vorsicht bitte mit euren Klicks)



Montag, 17. Juni 2013

Sammelwut und deren Zurschaustellung im Netz

Da postet einer in so ner BDSMler Gruppe ein Bild von seinem Sammelsurium an Spielzeug, Plugs, Dildos, Kugeln, Fesseln, Vibratoren, Halsbändern, Schlagwerkzeuge, und alles sonst noch erdenkliche....und alles sieht so furchtbar billig aus. 
Und dann kommt da noch die Info, dass er auch noch jede Menge Klamotten, Schuhe, Stiefel etc hat, für eine nicht vorhandene Sklavin. 

?!?!? 

Ich stell mir das grad bildlich vor: 
Dann kommt die in seinen Augen perfekte Sub an, und ihr passen die Sachen nicht, weil einfach nicht ihre Größe...da reicht schon eine Kleidergröße Unterschied...muss die sich dann den Klamotten anpassen? Und Heels, was, wenn sie ihr nicht passen? Schuhgröße ist nicht figurabhängig. 

"Oh Sorry, du bist zwar echt geil, aber dir passen die Schuhe nicht, die ich für meine Miss Perfekt-Sklavin schon gekauft habe. Magst du dir die Zehen etwas abhacken, so wie die Stiefschwestern von Aschenputtel? Ach  natürlich, das wäre sicher zu viel verlangt, schon klar...also dann, ciao!"

Und son Sammelsurium.... Da würd ich mich nicht wohl fühlen und mich bei den Halsbändern fragen, ob derjenige vorhat noch mehr Mädels an die Leine zu nehmen. 

Also ich würd aufm Absatz wieder umdrehen, weil ich das Gefühl hätte, dem geht's nur ums Anwenden der ganzen Sachen, aber nicht um die Sklavin selbst.

Unsouverän!  In meinen Augen hat das was von : "ich hab's voll nötig, woher krieg ich jetzt die Sklavin, die jetzt hüpft und springt und Beifall klatscht, wenn sie das alles sieht."

Wieso stellt jemand sowas ins Netz?!?!?
Ist das, wie ein Kerl auch kommentierte, die neue Art von Schwanzlängenvergleich???

Ich finds ja toll, wenn mal ein Bild auftaucht, von einem besondern "Schatz", der einem was bedeutet...
Ein schönes Halsband, das die Sub/Sklavin geschenkt  bekommen hat,
ein selbst gebasteltes Schlaginstrument, irgend sowas...Aber ein Bild von einem Sammelsurium aus lauter Billigspielzeug...?!?!?

Mir dreht sich der Magen um, bei soviel hormongesteuerter Sammelwut.

*schüttel*

Bin ich froh, dass ich jemanden habe, der in der Hinsicht gemäßigt und trotz aller Männlichkeit nicht überquillt vor (Not?-)Geilheit.

Mir ist schlecht :D

Dienstag, 7. Mai 2013

SL...der immer wieder kehrende Wahnsinn der agressiven Anmache


Da geh ich grad munter ein wenig ein paar LM's abklappern um mein Inventar etwas zu ordnen und die LM's auszusortieren, da treff ich in einem Shop (scheint japanisch zu sein) zwei Weiber, die sich sehr aggressiv an mich ranschmeißen. Eine links von mir, die andere rechts von mir und beide weichen mir nicht von der Seite. Ich gehe ein paar Schritte nach vorne, sie folgen, ich gehe ein paar Schritte zurück, sie folgen mir wieder. Irgendwie schien ich wie ein Magnet zu sein für die beiden. 


BxXxXxX: hey sexy
Isabella Dominquez: Hey
BxXxXxX: what ya upto
Isabella Dominquez: shopping :D
BxXxXxX: miss me?
Isabella Dominquez: sorry?
BxXxXxX: want to go out on a date
Isabella Dominquez: no, sorry, I have a partner and I'm not into women
BxXxXxX: awe ok
AxXxXxX: hello menage a troi here? mmm
Isabella Dominquez: nope
BxXxXxX: why not
Isabella Dominquez: no interest
BxXxXxX: we is loving you
Isabella Dominquez: I'm not interested!
AxXxXxX: i could eat the kitty better than anyone doll ;)
Isabella Dominquez: Erm, you could talk until you are blue in the face. I'm just not into you. Got that?
AxXxXxX: youre so sexy I want you.
Isabella Dominquez: Get lost!



Frühlingsgefühle? Grml

Donnerstag, 2. Mai 2013

Kundenpics Angel

Hab mal wieder bissel gebastelt. 
Kundin wollte einfach Portraits haben. Nahaufnahmen von ihrem Ava, einfach Momentaufnahmen.

Nichts lieber als das, so arbeite ich glatt am liebsten, keine Themenvorgaben, einfach: "knips halt mal, kommt bestimmt was geiles dabei raus, so wie bei deiner Elevin neulich.

Gerne doch.

Bissel mit dem Schwarzweissregler gespielt in meinen Bildbearbeitungsprogrammen. Der Rest kam in SL zustande mit den neuen Lichteinstellungsmöglichkeiten. Einfach bissel rumgespielt.



Montag, 1. April 2013

Ruuuuhig Brauner!!!

Vorgeschichte:

Vor einigen Jahren (so..6 Jahre ca) wurde eine frivole Bar geschlossen, in meiner Region.
Ich war damals regelmäßig Gast dort, es gab einen Stammtisch, der sehr gut besucht war und auch von einem ErotikForum unterstützt wurde. 

Als die Bar geschlossen wurde, haben das Pärchen, der früheren Bar, ein weiteres Stammgast-Pärchen, drei weitere Freunde von mir mit mir zusammen uns zusammengesetzt um eine neue Location zu suchen, weil wir es schade fanden, dass der Stammi nicht mehr stattfand.

Wir hatten uns zu dem Zweck in einer öffentlichen ganz normalen Bar getroffen um Einzelheiten zu besprechen. Wie wir da so saßen, fühlten wir uns in diesem Flair des Nebenraums der Bar, so wohl, dass wir kurzerhand entschieden, gemeinsam, diesen Stammtisch dort wieder aufleben zu lassen, wenn der Wirt von der Idee überzeugt werden kann.

Konnte er. Und wir entschieden auch gemeinsam, dass ich diejenige sein sollte, die die Veranstaltung als neuen Stammtisch bekanntgibt und regelmässig zum Treffen aufruft.

Solange ich das konnte, habe ich es auch gemacht.
Leider machte ich auf diesem Stammtisch mit dem einen oder anderen Gast schlechte Erfahrungen und liess den Stammtisch hinter mir und gab die Aufgabe, die Termine bekanntzugeben, ab an eine sehr liebe Freundin. Sie übernahm diese Aufgabe, konnte aber aus privaten Gründen (ihr Partner liess sie dort nicht mehr hin und schliesslich erlitt sie, um es milde auszudrücken, einen Nervenzusammenbruch. Keiner wusste genau, was passiert ist. Keiner kümmerte sich darum, dass die Aufgabe weiter übernommen wurde. Der Stammi war tot.

Als ich nach einiger Zeit wieder mal auf mein stillgelegtes Profil zugriff und feststellte, dass der Stammi gar nicht mehr offiziell angekündigt wurde und auch der Schrei nach einem neuen Organisator laut wurde, übernahm ich diese Aufgabe wieder.

Der Stammi erwachte wieder zum Leben. Da die Kritik laut wurde, dass ich als "Organisatorin" auch anwesend sein sollte, aber es nicht konnte, gab ich die Aufgabe wieder ab.

Die paar mal, die ich dort aufgetaucht war, verstand ich mich gut mit den Gästen und auch mit meinen Nachfolgern.

Vor einem Monat wollte ich eigentlich mti meinem Herrchen dort mal wieder auftauchen. Es wäre eine schöne Möglichkeit gewesen, unsere Leidenschaften ein wenig öffentlicher zu gestalten, im Rahmen eines frivolen Stammtischs, der auch gern von vielen BDSMlern besucht wird. 

Ich setzte also diese Veranstaltung wieder auf Beobachtung. Jetzt diesen Freitag hat er wieder stattgefunden und ich wollte einfach mal schauen, wer da war und las mir den Thread durch. 
Ich freute mich, dass der Stammi immer noch so beliebt ist und auch gewachsen ist. 
Ich fand es schade, dass an der Location aufgrund des Rauchens ganz leicht kritisiert wurde, wollte aber eigentlich durch meine Freude am Blühen und Gedeihen des Stammis, auch ein Dank an den Kerl aussprechen. 

Also schrieb ich:

Freut mich sehr, dass der Stammi immer noch so gut besucht ist.
Freut mich als eine der damaligen (Stamminamen)-Treffen-Gründer sogar wahnsinnig.
Nur so am Rande:
Zitat:
"VIELLEICHT wurde ja grad das (Location) ausgewählt weil man da RAUCHEN DARF???"
Das is vollkommen richtig. Damals haben wir (so ca 8 Leute insgesamt, wenn ich mich recht erinnere, die damals regelmässig dabei waren und irgendwie den Kern des *(Stadt)-Stammis bildeten) uns dort nach der Schliessung der ursprünglichen Lokalität des (Stadt)(Forum)-Stammis zusammengesetzt und überlegt, wo wir jetzt in (Stadt) weiter machen.

Irgendwie kam dann aus mehreren Mündern gleichzeitig, wir könnten das doch direkt im (Location) machen. Tolle Location, Rauchen darf man auch da (wir waren fast alle Raucher ), der Wirt war nach einigen Bedenken auch überzeugt und so war das (Location) dann für (Stadt) der neue Treffpunkt.
Man kann es nie jedem recht machen.
Es wurde so oft schon über Lokalität, Ort, Musik, die Kellner, das Rauchen, zu viel Platz, zu wenig Platz, man kann nicht poppen, usw gemeckert.
Leute...bitte geniesst es einfach, dass der Wirt ein tolles Ambiente mit seinen Räumen bietet und toleriert, dass es da überdurchschnittlich hot zugeht, dafür dass es eine öffentliche Bar mit normalem Publikum ist und kein Swingerclub, Frivole Bar, Club oder sonst was.
Wieso muss man da immer dran rummosern?
Die Leute sind toll (war leider aus persönlichen Gründen, die nichts mit dem Stammi zu tun haben, schon lange nicht mehr da, aber ich glaube nicht, dass sich an dem Flair und den Leuten und dem Knistern an sich iiirgendwas verändert hat. Meine Stipvisiten hin und wieder, bemerkt oder unbemerkt, haben mich davon überzeugt, dass mein bzw. unser "Baby" gedeiht und beliebt ist.

Auch hier nochmal ein dickes danke an (mein Nachfolger), dass er die Organisation damals übernommen und seitdem zum Glück wieder Ruhe und Frieden eingekehrt ist.


Habt Euch bitte alle weiter lieb und habt Spass, denn nur das ist wichtig!True


Darauf kam:

@ True
DER "Stammi" - ergo, der (Stamminame), hat dank dem großen Seeungeheuer (mein Nachfolger) , rein gar nichts mehr mit dem "gemein, den Du von früher kennst...
nur noch, dass Du denkst, es könne immer wieder eine Bühne für Dich sein, auf der Du Dir gewisse "Aufmerksamkeiten" holen kannst...
Uuuund - auf dass Du mich richtig verstehst:
sei bitte so gut - schreib Deine Beiträge wie Du magst...
aaaaaber - lass bitte zukünftig die "Selbsthudelei" über vergangene Tage und Deine Person - Bitte!
Das haben WIR schon zur Genüge von Dir lesen dürfen.

CU or not



Hääääää???? *Hirnschmerz*
Ohne uns...den Urgründern, hätten die diese Location dort überhaupt nicht, dann gäbs den Namen nicht...etcetcetc.
Eine der Urgründerinnen in der neuen Location hat mir dazu voll und ganz beigepflichtet und findet diese Antwort unter aller Sau...
Von Selbsthudelei kann ja wohl kaum eine Rede sein, wenn ich grundsätzlich IMMER von UNS gesprochen habe und nie von mir allein.

Dann trudelte eine weitere Reaktion in Form einer privaten Mail von meinem "Nachfolger" herein:

         Dein Beitrag

Hallo TrueDevotion,
danke für Deinen Beitrag im Stammi Fourm aber..es gibt keinen Grund irgend wie in die Bresche zu springen.
Wir haben die Nörgler und Querolanten soweit im Griff und ja es gibt sogar mittlerweile welche die Hausverbot am Stammtisch haben.
Mit dem ursprünglichen Stammtisch aus dem (ursprüngliche Location) hat das rein gar nichts mehr zu tun. Warum Du den Stammtisch noch als "Dein Baby" bezeichnest kann ich nicht vestehen. 
Sicherlich die Idee und der Name wurden übernommen aber ansonsten war der Stammtisch nachdem Darkangel die Leitung hatte durch sehr viele Diskussionen und Ausuferungen TOT!! Wir (ein kleiner neuer Haufen) sind damals sogar teilweise nur zu 4 dagesessen und haben die Fahne hoch gehalten und nein da war von Dir leider nichts zu sehen.
Nachdem Du dann die Leitung übernommen hattest und meintest Du bringst das alles wieder auf den richtigen Weg hattest Du auch sehr viel Gegenwind.
Auch heute noch bekomme ich einige Seitenhiebe von Neidern oder was auch immer und diese Hürden haben wir alle gemeistert.Seit nunmehr 2 Jahren leite ich den Stammtisch.. Die Leute freuen sich zu kommen und die Gästeliste wächst und wächst.
Es sind zusammenschlüsse entstanden aus dem Stammtisch (andere Stadt) der (Bundesland) Gruppe und einigen mehr.Viele der Gäste gehen nun auch auf den Stammtisch in (nochmalandereStadt) und (nochweitereStadt) und ich glaube ich kann sagen mittlerweile sind wir in (Bundesland) die größte Stammtischveranstaltung und sind beharrlich und konstant da. Und ich kann mit Stolz sagen, dass ich noch NIE auf einem Stammtisch als Orga gefehlt habe.
Also bitte gib den Neidern nicht noch Zucker in dem Du sagst es sei "Dein Baby" Glaub mir ich hab da genügend Diskussionen und war auch kurz davor Dir diese Kritik auch öffentlich zu schreiben.Und Du wirst merken, dass die Gäste das mittlerweile sogar selbt im Forum regeln und sowas nicht geduldet wird.Die Moserer und Meckerer wird es immer geben und egal auf welcher Veranstaltung wird es mindestens einen geben, der was auszusetzen hat.Somit meine noch lieb gemeinte Bitte... Halt die Bälle flach!Erscheine und sei da und werde wieder zum IN-Sider, aber momentan kann ich da so von Dir nicht sagen.
lg C.
------------ 



Darauf antwortete ich diesem Pseudodummbolzenmöchtegerndom, was er nämlich, nach allem, was ich mitbekam über ihn, ist (nachdem ich tief durchgeatmet habe, mehrmals...):


C. bei allem (fragwürdigen) Respekt...
aber ich hab auch gerade von den lieben "Urgründern" gutes Feedback per CM bekommen und eine davon findet gerade diese Kritik, weils AUCH IHR Baby is, ziehmlich zum Kotzen und unter aller Sau.
Übrigens bin ich mir fast sicher, dass auch Darkangel, mit der ich wieder sehr guten Kontakt habe, der Meinung sein wird, erfährt sie von diesem Mist.
Vom Gefühl her wird es immer unser Baby bleiben. Ohne uns gäbe es diesen Namen nicht mal.
Ich finde es geschmacklos, dass Ihr uns absprecht von unserem "Baby" reden zu dürfen, nur weil unser Privatleben ein offizielles Erscheinen auf dem (Stamminame) nicht mehr zulässt.
Beste Grüsse
True


Also...Leut gibts....

Nachdem ich nochmal mehrmals durchgeatmet habe, das aber nicht auf mir sitzen lassen konnte, was da öffentlich im Forum passierte, antwortete ich dort in dem Thread:


ich weiss ja nicht, was mit euch abgeht
aber
1. Nur weil ich offiziell nicht mehr da war, heißt das nicht, dass ich nicht durchaus immer mal wieder einen Blick reingeworfen habe. Im (Location) gibts ja nicht nur den Stammi, sondern auch ein tolles Restaurant.
2. Hab ich keine "Selbsthudelei, wie mir vorgeworfen wird, betrieben, sondern einfach mich nur gefreut, was aus dem Stammi geworden ist. Und ich habe nicht nur von mir gesprochen, sondern von UNS ALLEN Urgründern des Stammis im (Location).
Wer also lesen kann, ist klar im Vorteil.
3. Ist es eine absolute arrogante Frechheit, mir und denen, die nicht mehr auftauchen KONNTEN weil unser Privatleben es nicht mehr zulässt, dort richtig "mitzumischen", abzusprechen "kein (Stamminame)ler " mehr zu sein.
Es gibt unter den Urgründern des Stamminame IM (Location) Schicksale, die es durchaus verständlich machen, dass wir nicht mehr mitmischen.
Interessiert natürlich niemanden.
4. Mir also so dermaßen übers Maul zu fahren ist ganz schon xxxzensiertxxx, wenn Ihr richtig gelesen hättet, wär Euch nämlich aufgefallen, dass ich einfach nur ein liebgemeintes Danke schön, fürs weiterführen und noch grösser werden lassen des Stammis bekunden wollte.

Mir drehts grad echt den Magen um bei soviel Arroganz und Borniertheit.

 Ich hätt echt große Lust, bei meinem "Kumpel" dem Wirt der Location mal vorbeizuschauen und das zu erzählen. Da wir gleicher Herkunft sind, würde der das sehr interessant und gar nicht gut finden, dass ich so angegangen werde. Denn grade da wird unter uns "Landsmännern bzw. -frauen" Loyalität sehr groß geschrieben. 

Aber ich bin ja dazu eh wieder viel zu gutmütig....
Hm...das Essen dort ist echt lecker *grübel* 

*Mantra suchen geht, das mich wirklich davon abhält*

Sonntag, 24. März 2013

Mesh...überall Mesh...

Ich frag mich langsam, ob eigentlich in SL sich zukünftig wirklich alles wieder in Richtung Einheitsbrei entwickeln soll...

Neulich hatte ich diesen einen Mesh Kopf von Logo gesehen und dachte mir so..hm..mal ausprobieren.

Eigentlich find ich ihn recht schön...an den von SnowRabbit mit all den Animationen kommt er wohl nicht ran. Dafür hat er sehr viel mehr Möglichkeiten das Make-up, die Augenfarbe, die Lippen, den Lidstrich, die Wimpern und die Augenbrauen, bis hin zum Rouge und den Haaransatz anzupassen.

Den Gesichtsausdruck kann man auch verändern, ich find nur, dass es im Gegensatz zu den bisherigen Emoter-Hud Möglichkeiten für den SL-Kopf, wo es immer etwas übertrieben wirkte, hier jetzt zu seicht ausfällt udn man schon genau hinsehen muss, was für ein Ausdruck jetzt da im Gesicht auftaucht. Nur der überraschte, der wütende und der ängstliche Gesichtsausdruck sind etwas deutlicher. Was ich aber für Bilder z.b. echt toll finde, ist dass man die Augen genau einstellen kann, wo die hinschauen sollen. Ohne groß irgendwelche superduperspezielle Huds zu brauchen, oder mit SL nen Kleinkrieg auszufechten *g*

Ansonsten hoffe ich, dass insbesondere Logo (da ich ja nun im Besitz eines deren Meshköpfe bin) auch noch etwas dunklere Hauttöne hinzufügt, denn selbst Cocoa, was bei meinem LAQ-Skin sehr viel dunkler erscheint, ist einiges heller bei dem Logo-Mesh-Kopf, und dem dazugehörigen Skin, der dazu geliefert wird. Und ich mags einfach etwas dunkler. (Ich hab es mir genau angeschaut, je dunkler man es einstellt, desto rosig-grauer wird irgendwie der Farbton und nicht brauner)









 Dennoch glaube ich, solange es keine Möglichkeit gibt, selbst auch noch die Kopfform, die Nasengröße, das Kinn, die Wangen, Augenform, etc, wie beim normalen SL-Kopf individuell einzustellen, wird das n'ziemlicher Einheitsbrei sein. 

Bin gespannt, wie sich das noch entwickelt.
Noch ist mir diese Möglichkeit noch zu wenig ausgefeilt.
Mir wäre zum Beispiel so ne Combi von SnowRabbit und Logo (das was die einen nicht haben, haben die anderen Köpfe) am liebsten. 

Donnerstag, 21. März 2013

Sysyphos lässt grüßen

Ich werd wahnsinnig...
Meine Tochter hat ne Rechenschwäche. Ist ja ok... Hab ich mich abgefunden damit.
Die geht in Lerntherapie. Seit vier Wochen macht sie in der Schule die Uhr.
Konnte sie richtig gut sogar. Is ja auch nicht viel zu rechnen. Mehr abzuzählen.
Stunden und Minuten auseinander halten, ich dachte bis vorgestern, sie hat's kapiert. Meistens war alles richtig.

Aber heut bei den hausis, schien es, als hätte sie alles vergessen.
Nix mehr da...
Alles weg!
Als hätten wir nie geübt.

Morgen schreibt sie den Test.

Prost Mahlzeit.

Ich bin fix und fertig.

Mittwoch, 6. Februar 2013

Grau

Alles Grau
In meinem Kopf
Unwillen aufzuwachen
und sich dem Alltag zu stellen.

Zu viel in meinem Herzen
was raus müsste,
aber nicht kann.

Will nicht nachdenken,
Nicht drüber reden oder schreiben
Mich nicht damit befassen
zu schwer für die Lippen.

Die rettende Zeit naht
Ist aber noch nicht greifbar.
Sehnsucht durchschüttelt mich,
dass Schmerz auf Schmerz trifft
und der Knoten sich löst.

Und Grau wieder aufgelöst wird
In alle Farben des Regenbogens.





Dienstag, 5. Februar 2013

Bezahltes Portrait von mir.

Klar würd ich meine Bilder auch so  hergeben, vor allem, wenn die Person, die eins von mir haben, sogar damit Werbung für mich als SL-Fotografin machen möchte. 

Aber, dass ich folgendes Bild sogar bezahlt bekommen habe, damit ich es für diesen Gor-Panther Jor mache, fand ich schon irgendwie lustig. Ich hätte so ein Bild wahrscheinlich eher weniger von mir gemacht. 
Aber naja...sie wollte eins, sie bekam eins.
Nu dacht ich, wenn schon ein Panthergirl n Auftrag an mich gibt und sie als Panther fotografiert werden wollte, bleib ich doch dem Gor Thema auch gleich mal treu und werfe mich in mein irgendwann gekauftes Panther-Outfit.






Outfit: **LUAS** from Marketplace shop: LUAS TRISTANA PANTHER


Hair: keine Info zu finden, ob Bish noch verkauft bzw. hergestellt wird.









Mittwoch, 30. Januar 2013

Der Widerspenstigen Zähmung

Ich war grade fasziniert von nem Film bei SkyNostalgie..da kommen immer mal wieder so alte Paukerfilme...wo die Schüler doch immer so viel Streiche machen und so...da war grad ne sehr nette Szene...rrrrr

Schülerin wird zur Strafe von ihrem Papa zur Nachhilfe verdonnert. Der Nachhilfelehrer, der sie erstmal total auf die palme bringt, weil sie bei ihm nicht durchkommt mit ihren Streichen und ihrem Rumgezicke. frägt sie, ob sie "Der Widerspenstigen Zähmung" kennt. 


Aber seht selbst:







Yeeeeesssss

Man braucht als BDSMler keinen Pornokanal...der Nostalgie Sender bringt genug ggg


Sonntag, 27. Januar 2013

Offener Brief an Frau Raab

Gerade eben stolpere ich durch einen FB-Post eines wirklichen coolen Zeitgenossen, dessen Beiträge samt "Logbucheinträge" ich wahnsinnig gern lese, über folgenden Link:

Petra Raab: Oraler und analer Sex sind frauenverachtend.
Emanze, die wohl noch nie ordentlich hergenommen wurde, sagt was???Ich sag ja bei solchen Themen immer: Lasst diese Emma-Verschnitte doch einfach denken und glauben was sie wollen. Sie werden eh nie begreifen, dass es auch andere Individuen des gleichen Geschlechtes gibt, die anders fühlen und denken und jaaa das sogar gaaaanz aus freiem Willen!
Frau Emma-Verschnitt Raab, jetzt mal Tacheles:

Ich zitiere mal:

  • Keine Frau will oralen oder analen Sex, dieser wurde ihr nur vom gespaltenen männlichen Geist aufgezwungen.
Keine Frau? Was bin ich dann? *anmirrunterguckundgrübel: Ich hab Titten, ich hab ne Möse..ich bin ne Frau, oder?"
Sie werden es nicht glauben, aber ich habe
 mir nen neuen Partner gesucht, der genau diese Praktiken richtig gut drauf hat und ich GENIESSE es, so wie jede meiner Freundinnen und Bekannten.

  • Wenn Frauen sich zu solchen Praktiken durch den Mann verleiten lassen dann nur deshalb, weil sie den Mann nicht vor den Kopf stoßen wollen.
Wenn ich einen Mann mit sowas vor den Kopf stoßen könnte, weil ich zu etwas nein sage, dann ist er in meinen Augen überhaupt kein Mann, sondern ein Weichei.

  • Sie glauben weil das überall so verbreitet ist, dass diese Sexualpraktiken normal sind. Das sind sie aber nicht.Tiere wissen das. Tiere haben diesbezüglich weitaus mehr Intelligenz als der gespaltene männliche Geist.Männliche Tiere verschleudern weder ihren Samen in den After eines Weibchens, noch in den Mund.Männliche Tiere wissen, wohin das Sperma gehört.
Es tut mir leid Frau Emma-Verschnitt, dass ich Sie enttäuschen muss, aber schauen Sie mal hier:
Beweis: Tiere machen das auch! 
und hier:
noch mehr Beweis!
und hier:
und dann sind da noch die Affen, die das auch tun..ey..stammen wir nicht von denen ab?
Und dann gibts noch nettes zu lesen:
Geschichte des Oralsexund hier auch:
Sexualverhalten der Bonobo-Affen

  • Der Mensch weiß es nicht mehr. Der verschleudert in seiner Gespaltenheit das Leben in den Darmkanal. Der findet sein Leben so scheiße, dass er das Leben das er produziert auch dort wissen will. Ein Individuum das sein Sperma in Scheiße schleudert ist geisteskrank. Der hat keinerlei Achtung mehr vor dem Leben. Der ist so weit von sich selbst entfernt, dass er das Leben so abwertend behandelt.Das Gleiche gilt für den Mund einer Frau. Auch dort kann das Leben nicht wachsen und gedeihen, sondern ist von vornherein dem Tode geweiht. Frauen haben weder im After, noch im Mund irgendwelche Lustorgane die der Mann durch so eine lebensverachtende Tat befriedigen könnte.
Dazu hab ich ein paar Fragen:

Haben Sie also nur dann Sex, wenn Sie ein Leben produzieren wollen?
Wäre das Sperma, das in die Gebärmutter einer Frau gelangt, die gar kein Kind zeugen will in dem Moment nicht auch verschleudert? 
Sind alle also geisteskrank, die Spaß am Sex haben, weil sie es nicht zur Fortpflanzung tun?
Sie tun mir echt leid, wenn Sie so leben. Ehrlich!

  • Sie tun das nur, weil ihnen die geisteskranke gespaltene männliche Energie diesen Sexualakt als Normal aufgezwungen hat.
Falsch!
Psychoanalytisch betrachtet gibt es in jedem Menschen von Geburt an einen grundlegenden sexuellen Instinkt oder Trieb. Dieser Trieb, strebend nach sinnlicher Lust und Befriedigung, ist zunächst unspezifisch und erhält seine Endgültigkeit erst im Verlauf eines „psychosexuellen Reifungsprozesses".
Bevor man son Stuss also von sich gibt, einfach erstmal googeln. Wer einen Blog schreiben kann und ihn mit so nem haltlosen Müll vollstopfen kann, kann auch Onkel Google fragen.

  • Eine bewusste Frau hat vor Männern die so mit dem Leben umgehen keine Achtung und keinen Respekt. Sie hat keine Achtung und keinen Respekt vor Männern, die mit ihr so umgehen.
Ich habe keine Achtung und keinen Respekt vor Männern, die total egoistisch ihren eigenen Trieben nachgehen. Das ist durchaus korrekt. Und ich gehe auch soweit zu sagen, es ist korrekt, wenn sie deshalb mit mir scheisse umgehen. 
Aber ich habe Achtung und Respekt vor einem Mann, der MEINE Vorstellung von einem richtigen Mann erfüllt und dazu gehört für mich wiederum  dass er sich die Frau raussucht, die SEINEN Vorstellungen von einer richtigen Frau entspricht. Wenn es also zu seinen Vorstellungen gehört, dass sich sein Weibchen in den Arsch ficken lässt und sie danach lechzt ihm was gutes zu tun, indem sie ihm den Schwanz lutscht, damit er zufrieden und glücklich ist, dann bin ich es auch. Und umgekehrt ist es genauso. Wenn es zu den Vorstellungen einer Frau gehört, dass ihr Kerl sie in den Arsch fickt, weil sie das Gefühl tatsächlich geil macht, so ausgefüllt zu sein und ihr der Geschmack seines Schwanzes in ihrem Mund und seinem Saft ein besonderes Gefühl von Innigkeit verschafft, warum sollte sie es dann nicht tun?

  • Sie fügt sich zwar diesen Praktiken, doch sie empfindet dabei gar nichts. Sie bleibt dabei eiskalt. Sie wird nicht im Mindestmaß von der Grausamkeit des Mannes berührt.
Doch, sie empfindet dabei sehr viel. Der Geschmack turnt sie an, das Gefühl ihn zu verwöhnen und ihn auf besondere Weise zu liebkosen, seine Erregung und Genuss dabei zu sehen, seine Dankbarkeit und seine Begierde in seinen Augen. 

Mal abgesehen davon, dass es schließlich auch unterwürfige Frauen gibt, die sich gerne fügen und eine bewusste Frau sich naturgemäß eigentlich unterordnet...aber das Thema würde hier zu weit führen.


Und nein Herrgott nochmal, Arschficken tut NICHT weh, wenn der Kerl weiss, was er da tut. Also ist es auch nicht grausam.

Ach und nochwas? Was ist eigentlich so falsch daran, sich dem Mann einfach mal zu fügen? Was, wenn das aus Leidenschaft und Hingabe zu ihm geschieht?

  • Solche Sexualpraktiken sind immer auf Gewalt aufgebaut und erfüllen nur den Zweck, die egoistischen Triebe des gespaltenen Mannes zu befriedigen. Die Frau ist für ihn dabei jederzeit austauschbar. Für sie empfindet er überhaupt nichts. Ein Mann der eine Frau wirklich und aufrichtig liebt, würde sein Sperma nur an einen einzigen Platz wissen wollen, nämlich dort wo er hingehört. 
Nochmal, es sind keine Gewaltakte. Nur weil Sie, Frau Raab, es sich nicht vorstellen können, dass das wahrhaftig Spass macht, heisst das nicht, dass es deshalb auf Gewalt aufgebaut ist. Ganz im Gegenteil. Ausserdem, wer sagt Ihnen, dass eine Frau, die ihrem Mann nicht nur die Möse zum ficken "erlaubt" sondern auch die beiden anderen Löcher, nicht auch erst recht austauschbar ist?
In welcher Welt leben Sie eigentlich?
Ein Mann, der immer nur die Möse ficken darf, aber sonst keinen Spass hat, mit seiner Partnerin, weil sie alles krank findet, was er sonst gern hätte, wird diese Frau auf kurz oder lang verlassen, wenn ihm das nicht reicht. 
Genauso wird eine Frau, die immer nur die Möse gefickt bekommt, aber auch mal was anderes ausprobieren möchte, oder das andere schon kennt und sich danach sehnt, den Mann der das nicht tun will, weil er sie ja so sehr respektiert, dass ihm das nicht im Traum einfiele, sowas zu tun, irgendwann verlassen.

Und dann treffen sich die beiden, die ihre Partner verlassen haben und haben endlich das, was sie sich immer gewünscht haben. Sie lutscht ihm den Schwanz bis er sich glücklich in ihrem Schlund ergiesst und er fühlt sich im Paradies angekommen und weiss gar nicht was mit ihm geschieht, als sie ihm ihren Arsch entgegenstreckt und ihren Anus an seinem Glied reibt, weil sie endlich das geile Gefühl wieder haben will, voll ausgefüllt zu sein und jauchzt auf, als sie Minuten später spürt, wie sein Schwanz pumpt und zuckt. Denn echt jetzt: Da sind zwar keine Nerven drin, aber man spürt es dennoch intensiver, dass da was pumpt und zuckt und sich entlädt. Kann man natürlich nicht wissen, wenn man es nie gespürt hat, weil man sowas für krank hält.

Aber ich schweife ab.

Ich habe da noch eine Entdeckung gemacht. Und ich muss sagen. Sie widersprechen sich ganz schön.

Diese kleine Geschichte Frau und Mann sind von ihren bisherigen Partnern sexuell frustriert und finden dann einander hat nämlich eine Botschaft. Die beiden sind Seelen, die zueinander gehören. Na klingelt's?

Genauuuu es geht um Ihren Post Liebemachen mit der Dualseele
Nochmal grade nachgefragt: Stefan Raab, der Pro7-Entertainer, seines Zeichens grösster Chauvie und verbale Drecksau schlechthin des Deutschen Fernsehens, ist Ihre Dualseele???? Und Sie glauben, dass Sie mit dem jemals zusammenkommen, wenn Sie so über Sex denken?? Gröööööööööööööööl

Ok, weiter im eigentlichen Text: 
Tun Sie mir und allen anderen, die diesen Schund von wegen frauenverachtenden Sexpraktiken lesen mussten, einen gefallen, Frau Raab:

Lesen Sie bitte nochmal Ihren eigenen Post über das Liebemachen mit der Dualseele.

Und dann denken Sie bitte einfach nochmal über alles nach.

Danke. Fürs Lesen, Frau Raab.

Falls Sie es bis hier her geschafft haben, bin ich angenehm überrascht.

Achja: Schade, dass man Ihren Blog nicht kommentieren kann.

Und Ihnen Bescheid geben, dass ich über Sie geschrieben habe, kann ich über Ihren Blog leider auch nicht. Aber vielleicht lesen Sie es ja trotzdem ..so durch Zufall.